DosBox

Wer sich als alter Profizocker nach den guten alten Doszeiten zurücksehnt und das eine oder andere DOS Game aus seiner Jugendzeit gerne wieder zum Leben erwecken würde, für den ist der plattformübergreifende DOS-Emulator "DosBox" das Mittel der Wahl. Zum grundsätzlichen Verständnis und zur Handhabung der DosBox möchte ich nun etwas ausführlicher eingehen.

Die Installation geht alternativ zum Software Center auch über das Terminal:

Distro Befehl
Ubuntu sudo apt-get install dosbox
Arch sudo pacman -S dosbox

Für die alten Spieleklassiker Tetris Classic, Dungeon Master, Cybersphere Plus und Civilization habe ich ein fertig konfiguriertes, gezipptes DosBox-Spiele-Paket "dosbox.zip" erstellt:

Tetris Classic Dungeon Master Cybersphere Plus Civilization
Tetris-Classic Dungeon-Master Cyber-Plus Civilization

Nach der DosBox-Installation muss DOSBox einmal kurz gestartet und wieder geschlossen werden, damit das versteckte "~/.dosbox"-Verzeichnis angelegt wird. In diesem Verzeichnis wird eine Konfigurationsdatei "dosbox-0.74-3.conf" angelegt. Anschließend wird dieses Paket nur noch entpackt und nach ~/.dosbox hineinkopiert.

DosBox greift beim Starten auf die "dosbox-0.74-3.conf"-Datei zu. Öffnet man sie mit einem Texteditor, so steht am Ende der Textdatei unter "autoexec" folgender Eintrag:

mount c ~/.dosbox/games
c:
dir

Das Verzeichnis ~/.dosbox/games wird somit als Laufwerk c eingebunden. In dieses Verzeichnis liegen auch die Spiele in ihren jeweiligen Unterverzeichnissen. "c:" wechselt ins Hauptverzeichnis von C und "dir" zeigt die Ordner und Dateien in C. Die DosBox automatisch im Vollbildmodus. Mit ALT+ENTER wechselt man jeweils in den Fenstermodus bzw. Vollbildmodus. Ist die DosBox gestartet, so wird das Hauptverzeichnis C mit den bat Dateien angezeigt. Diese Batchdateien starten das betreffende Spiel und regeln die CPU-Geschwindigkeit, die Grafikausgabe u.v.m. Durch Eingabe von "tetris", "cyber", "dm" oder "civ" wird das gewählte Spiel geladen.

Die Batchdateien sind wie gesagt speziell auf das jeweilige Spiel zugeschnitten und können als Vorlage für weitere DOSSpiele verwendet und eingebunden werden. Dazu kopiert man einfach das gewünschte Spiele mit dem Ordner "XYZ" nach "~/.dosbox/games/XYZ" und legt zugleich eine neue, angepaßte Batchdatei dort an. Für die Batchdatei "tetris.bat" gibt es z.B. folgende Einträge, dessen config-Einstellungen man für viele DOSGames allgemein benutzen kann:

config -set "cycles=40000"
config -set "scaler=hq2x"
cd tetrisc
tetrisc.exe
cd..
dir

Die DOSBox wird mit folgenden Tastenkombinationen gesteuert:

  • Alt + Enter : Fenster- und Vollbildmodus wechseln
  • Strg + F09 : DOSBox beenden
  • Strg + F10 : holt die Maus in den Vordergrund
  • Strg + F11 : Spiel verlangsamen
  • Strg + F12 : Spielgeschwindigkeit erhöhen

elementare DOS-Befehle für die DosBox:

  • dir : Übersicht der Ordner und Dateien
  • cd : Wechsel in einen Ordner
  • cd.. : Wechsel in übergeordneten Ordner
  • help : Befehlsübersicht
  • exit : Beenden der DOSBox
  • ALT + Enter : Vollbild /Fenster

Deutsche Tutorials zur DosBox:
http://www.adventures-united.com/index.php/tipps-a-tricks/dosbox
https://wiki.ubuntuusers.de/DOSBox

PC Games Hardware Artikel, 20.12.2017: "Spielen unter Linux: Eine aktuelle Bestandsaufnahme"
http://www.pcgameshardware.de/Linux-Software-26761/Specials/Ist-Gaming-mit-Linux-moeglich-pcgh-klaert-es-1245981/

DosBox Projektseite:
https://www.dosbox.com

Ubuntu